Station 3 Gründerzeithaus, Anger 57

Das Gründerzeitgebäude Anger Nr. 57 weist die Jahreszahlen 1857 und 1898 auf. Erst auf den zweiten Blick entdeckt man unterhalb der mittleren Fenster des zweiten Stockwerks das schmale Sandsteinrelief, das eine Madonna mit Kind zeigt.
Auf einem ovalen Kartuschenfeld sind Maria und das Jesuskind als Brustbild, umgeben von Sternen, in traditioneller Weise dargestellt. Maria mit Kopftuch, Schleier und Heiligenschein wirkt mit den halb geschlossenen Augen und dem leicht geöffneten Mund eher etwas traurig. Das Kind schmiegt sich eng an sie. So wurden Maria und das Jesuskind unzählige Male seit der Gotik abgebildet. Die Einbindung spiegelt allerdings die Entstehungszeit des Reliefs wieder:
Die reich dekorierte Kartusche wird von zwei sitzenden Jugendstilputten spielerisch an Kordelschnüren gehalten. Neben dem linken Putto ruht ein junger Widder, während der rechte in einer Blumenwiese sitzt.