20.06.2021
Der 20. Juni 2021 ist Weltlokalisierungstag: lokales Säen, Pflanzen und Essen kann die Welt retten

https://worldlocalizationday.org/

Der Mittelalterliche Küchengarten, der von Klostergärten inspiriert war, südlich der Peterskirche thematisiert lokale Ernährungssysteme nach der Landgüterverordnung Karl des Großen oder auch  "Capitulare de villis" von etwa 800 nach Christus.

Dieser ließ u. a. zur Grundversorgung der Bevölkerung mit Nahrungs- und Heilpflanzen in seinem Reich auf allen Landgütern, Pfalzen, Klöstern eine Liste von 92 Pflanzen (Kräuter, Gemüse, Obst) anbauen.  

Eine lokale ökologische Wirtschaft stärkt Selbstversorgung, Menschen, Artenvielfalt (Biodiversität), Klima und den Frieden. 

Ein Friedenssymbol in ZUsammenhang mit lokaler Ernährung aus der Bibel ist auch die Aussage in Micha 4.4 : Ein jeder wird sitzen unter seinem Weinstock und seinem Feigenbaum und niemand wird ihn schrecken.