30.06.2021
BUGA und die Erde als Gottes Garten: Erfurter Netzwerk für Schöpfungsbewahrung lädt zur Vernetzung ein

Die Erde ist unsere Heimat, ein kostbarer und einmaliger Lebensraum. Wir sind auf sie angewiesen, wir sind ein Teil der Schöpfung.

Und doch gefährden wir diesen Lebensraum durch Maßlosigkeit und ungebremsten Verbrauch, durch ungerechte Verteilung, durch Trägheit und Unachtsamkeit. In der Bibel (Gen.2,15) steht: „Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.“ Nie war das Bewahrenso aktuell wie heute. Wie werden wir diesem Anliegen und Auftrag ganz konkret und im Alltag gerecht?

Seit Herbst 2019 gibt es in Erfurt das „Gebet für die Schöpfung“.

Im Herbst 2020 entstand daraus das Erfurter Ökumenische „Netzwerkzur Bewahrung der Schöpfung“.

Unser Ziel ist es, Bemühungen und Entscheidungen für aktiven Menschen-, Natur- und Klimaschutz in Erfurter Kirchgemeinden anzuregen bzw. zu unterstützen und miteinander zu vernetzen. Wir wollen ein gemeinsames und praktisches Zeugnis der Hoffnunggeben, die uns trägt. Zu den regelmäßigen Treffen des Netzwerks laden wir ein. Mit anderen Initiativen zu Umwelt-und Klimaschutz kooperieren wir gerne. Alle, die sich informieren und unser Anliegen unterstützen wollen, sind uns herzlich willkommen.

Kontakt: schoepfungsnetzwerk-erfurt@posteo.de

Jeden Freitag 11:45 Uhr Kaufmannskirche am Anger„Gebet für die Schöpfung“

DOWNLOADS