20.05.2021
20.Mai: Weltbienentag: auf dem Erfurter Petersberg werden die Bienen beim Kirchenbeitrag mit der "Insektenklosterkirche St. Peter und Paul" eingeladen und gewürdigt

Heute ist Weltbienentag. Die fleißigen Bienen bestäuben nicht nur die Blüten für unsere Lebensmittel, Früchte, Blumen, sondern teilen auch Ihren köstlichen und gesunden Honig mit uns. Danke! Ihnen gebührt unsere größte Wertschätzung. 

Als Heilmittel ist Honig seit jeher bekannt und geschätzt. Auch in der Bibel spielt er bei den wertvollen Gaben eine herausragende Rolle: 

5Mo 8,8 ein Land, darin Weizen, Gerste, Weinstöcke, Feigenbäume und Granatäpfel wachsen, ein Land, darin es Ölbäume und Honig gibt,

1Mo 43,11 Da sprach Israel, ihr Vater, zu ihnen: Wenn es denn so ist, wohlan, so tut's und nehmt von des Landes besten Früchten in eure Säcke und bringt dem Manne Geschenke hinab, ein wenig Balsam und Honig, Harz und Myrrhe, Pistazien und Mandeln.

Mit Bienen- und Insektenkirchen und bienenfreundlichen Pflanzen ohne Chemieeinsatz unterstützen u. a. Gemeinden des Kirchenkreises Erfurt die höchstbedrohten Tiere. Die Insektenkirche St. Peter und Paul wurde extra für "ins Herz gesät - Kirche auf der BUGA 21" von Pfarrer Dirk Sterzik und Team gebaut. Herzlichen Dank dafür!

Wer täglich einen Beitrag zur Schöpfungsbewahrung für die Bienen, bestäubenden Insekten, die Gesundheit von Boden, Wasser und Klima, Wald und Mensch leisten möchte, kann dies systematisch mit seiner Ernährung: bio und möglichst regional und fair tun. So war auch das Motto des diesjährigen Internationalen Tages der Erde  (Earth day) "Jeder Bissen zählt".

Wer politisch auf EU-Ebene etwas für die Bienen, Bauern und Schöpfungsbewahrung tun möchte, kann dies unter folgender Petition der europäischen Bürgerinitiative: Bienen und Bauern retten (save bees and farmers) z.B. unter: https://www.aurelia-bienenundbauern.de/